zum Inhalt springen

Klausur "SchuldR AT" und "Kombinationsklausur BGB AT/SchuldR AT" aus SoSe 2016

Die Erstsemesterklausur in BGB AT/Schuldrecht AT, die gemeinsam von Prof. Dr. Grunewald und Prof. Dr. Prütting gestellt worden ist, können am Lehrstuhl von Prof. Prütting abgeholt werden.

Die separate Schuldrecht AT Klausur, die von Prof. Grunewald gestellt worden ist, kann während der Öffnungszeiten bei uns am Lehrstuhl abgeholt werden. 

Dazu finden sie die Lösungsskizze hier.

Institut für Verfahrensrecht

Container C1 1.OG (zwischen Hörsaal-/Seminargebäude und Universiätsbibliothek)Am unserem Lehrstuhl kann die Klausur nicht abgeholt werden!Die reine Klausur in SchuldR AT für Kandidatinnen und Kandidaten nach der alten Prüfungsordnung wird zwar bei uns abzuholen sein, dies ist aber noch nicht der Fall.

Klausur Vertragliche Schuldverhältnisse SoSe 2015

Die Klausuren Vertragliche Schuldverhältnisse können ab dem 24.08.2015 am Lehrstuhl (SSC, 1. OG) während der Öffnungszeiten (täglich 09:00-13:00 Uhr) abgeholt werden. Bitte halten Sie Ihren Prüfungsausweis bereit. Es erleichtert die Suche, wenn Sie Ihre genaue Punktzahl kennen.

Die Deckblätter der Klausurteilnehmer aus den Verbundstudiengängen (Verbund und Examen) waren vor der Klausur leider getrennt ausgelegt worden, was dazu geführt hat, dass nur ein Deckblatt an die Klausur angeheftet und das andere nach der Klausur wieder eingesammelt worden ist. Dehalb ist anfangs in einer der Online-Leistungsübersichten das richtige Ergebnis und in der anderen 0 Punkte eingetragen worden. Dies wird aber richtiggestellt. Falls Ihre beiden Ergebnisse bei KLIPS immer noch nicht übereinstimmen, wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt.

Vorbereitungsseminar im WiSe 2016/2017

Frau Professor Grunewald wird im kommenden Wintersemester 2016/2017 wieder ein Vorbereitungsseminar anbieten. Im Folgenden finden sich inhaltliche, wie auch organisatorische Details, die Sie bitte vor einer Teilnahme am KLIPS Vergabeverfahren zur Kenntnis nehmen.

Inhaltlich wird sich das Seminar mit neuerer Rechtsprechung zum gesamten Bürgerlichen Recht befassen.

Organisatorisch bitten wir Sie vor der Teilnahme am KLIPS Vergabeverfahren die Daten zu beachten:

Da die erste Belegungsphase dieses Mal entfällt, ist nach Abschluss der zweiten Belegungsphase (Veröffentlichung der Liste am 13.10.2016 in KLIPS) folgendes Verfahren zu beachten:

a) Überprüfen Sie Ihren Uni-Mail-Account, ob Sie vom Lehrstuhl kontaktiert wurden!

b) Soweit Sie kontaktiert wurden: Kommen Sie bitte bis zum 20.10.2016 (einschließlich) während der Öffnungszeiten am Lehrstuhl vorbei und unterzeichnen ihre schriftliche Anmeldung. Falls Sie auf KLIPS zu dem Seminar zugelassen wurden, jedoch keine Nachricht erhalten haben, wenden Sie sich bitte umgehend an unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Frau Isabelle Tassius.

c) Die einheitliche Themenausgabe ist geplant für den 24.10.2016. An diesem Termin findet eine Vorbesprechung statt.

Sollten Sie an diesen Terminen verhindert sein, sagen Sie uns bitte unbedingt Bescheid! Ausnahmen sind nur in besonderen Fällen möglich!

Die Bearbeitungszeit beträgt sechs Wochen. Der Vortrag findet im Rahmen einer Blockveranstaltung, voraussichtlich am 16.12.2016, statt.

Rückfragen können Sie gerne an: isabelle.tassius(at)uni-koeln.de richten

 

Wirtschaftsrechtliches Ski-Seminar

Im Zeitraum Anfang bis Mitte März 2017 wird an fünf Tagen unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Barbara Grunewald und Herrn Prof. Dr. Joachim Hennrichs (und ggf. einer weiteren Person von Seiten der Rechtspraxis) ein wirtschaftsrechtliches Doktorandenseminar stattfinden. Besonderes Highlight dieses Seminars ist der Veranstaltungsort. Das Marburger Haus im Kleinwalsertal bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich vormittags körperlich auf den rund 100 Pistenkilometern des Skigebiets und am Nachmittag geistig bei wirtschaftsrechtlichen Themen zu verausgaben – letzteres durch Seminarvorträge der DoktorandInnen und anschließende Diskussionsrunden im hauseigenen Seminarraum.

Die Vorträge bilden zusammen mit einer schriftlichen Seminararbeit die zu erbringende Leistung der TeilnehmerInnen. Es besteht die Möglichkeit, einen Seminarschein im Sinne von § 3 Abs. 1 lit. b der Promotionsordnung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln zu erwerben. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Die Selbstkosten der TeilnehmerInnen stehen noch nicht genau fest und sind abhängig von der Teilnehmerzahl und weiterer zusätzlicher finanzieller Mittel.

Bei Interesse richten Sie sich gerne an unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Isabelle Tassius (isabelle.tassius@uni-koeln.de)

 

p.ridder(at)uni-koeln.de

Promotionsordnung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu KölnRichtet sich an Doktoranden mit wirtschaftsrechtlichem ThemaAnmeldungsanfragen an mich (p.ridder@uni-koeln.de)


Frau Prof. Dr. Grunewald


montags 9:00 - 13:00 Uhr
dienstags 9:00 - 13:00 Uhr
mittwochs 9:00 - 12:00 Uhr.

montags 9:00 - 13:00 Uhr
dienstags 9:00 - 13:00 Uhr
mittwochs 9:00 - 12:00 Uhr.

Kontakt

Bitte beachten Sie, dass wir uns ab sofort im Studierendenservicecenter befinden.

Unsere Postadresse lautet:

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht

Albertus-Magnus-Platz

50931 Köln